Seit Ende September 2010 ist es amtlich!

Wir sind eine zertifizierte BAUER PureAir Station® !

Unsere Bemühungen im Bereich Kompressoranlage betreffend Revisionen, Instandhaltung und Filtersystemausbau zahlen sich aus.
Auch zu Ihren Gunsten!

Viele Taucher setzen sich durch mangelnde Prüfung der Atemluft-Qualität großen Risiken aus. Risiken, die vermeidbar sind. Besonders häufig und gefährlich sind für Taucher zu hohe Konzentrationen von Kohlendioxid, Kohlenmonoxid, Öl oder Wasser in der Atemluft. Unangenehme, aber langfristig relativ harmlose Folgen sind Kopfschmerzen, Schwindel oder ein öliger Nachgeschmack im Mund. Aber Vergiftungen mit höheren Konzentrationen dieser Stoffe können im schlimmsten Fall tödlich enden.

Feuchtigkeit

Wird die Feuchtigkeit nicht völlig aus der komprimierten Luft entfernt, kann es bei Tauchgängen in kalten Gewässern zu einer lVereisung des Atemreglers kommen. Die Feuchtigkeit und die beim Einatmen erzeugte Kälte führen dazu, dass der Automat einfriert. Unkontrolliertes Abblasen oder sogar vollständiger Abbruch der Luftversorgung können die Folge sein.

Öl

Liegt der Restölgehalt in der Atemluft deutlich über dem Grenzwert, macht sich ein öliger oder abgestandener Geschmack bemerkbar. Neben einer akuten Reizung mit Husten und Atembeschwerden kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Bei häufigem Einatmen können sich die öligen Gemische dauerhaft in der Lunge ablagern und das Gewebe schädigen.

Kohlendioxid

In sehr geringer Konzentration ist Kohlendioxid ein natürlicher Bestandteil der Luft. In höheren Dosen führt es allerdings zur Verminderung des Atemreizes oder sogar zum Atemstillstand. Ab einer Konzentration von etwa fünf Volumenprozent der eingeatmeten Luft treten beschleunigter Herzschlag, Blutdruckanstieg, Atemnot und Bewusstlosigkeit auf. Konzentrationen ab 8 Prozent führen innerhalb von 30 bis 60 Minuten zum Tod.

Kohlenmonoxid

Dieses farb- und geruchlose Gas hemmt den Sauerstofftransport im Blut und führt so zu Sauerstoffmangel. Als Folge können Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Ohrensausen, Bewusstlosigkeit und Beeinträchtigung der Herztätigkeit auftreten. Selbst das Einatmen von geringen Dosen unter 0,01 Volumenprozent in der Atemluft führt zu chronischen Erkrankungen an Herz und Nerven, schon Dosen ab 0,1 Prozent wirken nach längerem Einatmen tödlich.

Fazit

Die Einführung des PureAir Standards garantiert Tauchsportlern Sicherheit: an einer Tauchbasis mit diesem Siegel/Zertifikat bekommen Sie wirklich frische Luft! Und die bieten wir Ihnen!

Schauen Sie doch mal auf unsere Page LUFT ABO: Äusserst attraktiven Preise für den Luftbezug mit modernster und einfach zu bedienender Aussenfüllanlage. Innerhalb von max. 2 Minuten haben Sie ein leerer 12-Liter-Tank gefüllt. Und mit garantiert saubere Luft!

 

 

© by Tauchschule-H2o - Login